Meilensteine

timeline-2024-2

Meilensteine

2014: Besichtigung
und Festlegung Ils
Cugns
2014 – 2019: Entwicklung
verschiedener Varianten
für die Erschliessung des
UNESCO-Weltnaturerbe
Tektonikarena Sardona
(Routen, Bahnsysteme
usw.)

2014: Entwicklung
Y-Variante: Umlaufbahn
Flims – Foppa – Startgels,
Pendelbahn Startgels – Ils
Cugns

2017: Erster Entwurf
Olgiati: Pendelbahn
mit
Fassungsvermögen von
250 Personen; Flims
(Stenna-Tobel) – Nagens,
Nagens – Ils Cugns
(später ab Foppa)

2020: Während COVID-
19, 1. Welle: «Idee» Rope-
taxi als innovatives
Bahnsystem
(R. Bartholet und R. Gurtner)
2021: Projektausarbeitung
inkl. raumplanerische
Grundlagen, Abstimm-
ung über Ortsplanung
in Flims am 13.6.2021
mit 86% JA-Anteil
angenommen (Stimm-
beteiligung 71%)
Dez. 2021: Anlass
«Flims2Flums» für
Einwohner und Zweit-
heimische in Flums
Jan. 2022: Einreichung
der Unterlagen «Gesuch
Baubewilligung» an BAV
Sommer 2022:
Start der Baustellen-
vorbereitungsarbeiten
April – Dez. 2023:
Bauarbeiten der
Stationen und Strecken
Flims – Foppa –
Startgels; arenaexpress
im Sommerbetrieb
Dez. 2023:
Inbetriebnahme
der Sektionen
Flims-Foppa –
Startgels für
Skibetrieb;
Graubergbahn als
Verbindungsbahn
bleibt in Betrieb
April – Dez. 2024:
Bauarbeiten
der Stationen
und Strecken
Startgels –
Segnes – Nagens
Sura – IlsCugns
Dez. 2024:
Inbetriebnahme
aller Sektionen

Linienführung

Linienführung

Funktion

1

Wähle vor Fahrtantritt dein Fahrziel.

2

Die Gondel rollt auf einem Gleis ein.

3

Steig in die stillstehende Gondel ein, sobald die Türen sich öffnen.

4

Die Gondel steuert das Ziel vollautomatisch an.

«Unser Grundsatz heisst «reduce, reuse and recycle» und somit haben wir ein Bahnsystem gefunden, das mit einem Minimaleingriff in die Natur, technische Erschliessungen auf modernste Art ermöglicht.»
Reto Gurtner
Verwaltungsratspräsident Weisse Arena Gruppe

Nachhaltigkeit

Der Flem Xpress zahlt in das von der Weissen Arena Gruppe im 2010 implementierten Nachhaltigkeitskonzept «Greenstyle» ein. Die neue Bahn zeichnet sich durch einen geringeren Energieverbrauch und durch massgeblich reduzierte Betriebs- und Unterhaltskosten aus. Denn das nachhaltige Ropetaxi fährt nur bei Bedarf und wenn wirklich Fahrgäste einsteigen wollen. So können unnötige Leerfahrten vermieden werden.

Herstellung aller sicherheitsrelevanter Teile sowie der Kabinen in der Schweiz.

«Bei einer konventionellen Bahn fahren rund 90% der Kabinen leer. Beim Flem Xpress ist im Minimum eine Person in der Kabine und die Bahn fährt genau dorthin, wohin man möchte. Somit sind wir viel nachhaltiger unterwegs, als das bis jetzt möglich gewesen ist.»
Roland Bartholet
CEO der Bartholet Maschinenbau AG

Innovation

Die Bahn wird vollautomatisch und bedarfsabhängig betrieben. Die dafür genutzte Technologie wurde spezifisch von der Weissen Arena Gruppe und der Firma Bartholet AG für dieses Projekt entwickelt. Das Fahren auf der Strecke erfolgt wie bei allen Gondelbahnen unverändert am Seil. In der Station jedoch bewegen sich die Kabinen dank eines eigenen Elektroantriebes autonom auf Laufschienen. Sind keine Gondeln besetzt, sind diese auch nicht auf der Strecke. Dank der innovativen Technik gelingt ein Einsteigen in die stehende Kabine mit Gepäck oder Sportgeräten ohne Hektik und absolut barrierefrei.

«Wir haben uns auf die Fahne geschrieben Werte und Lebensqualität zu steigern. Mit dem neuen Projekt sind wir nun auf einem guten Weg, dass wir in den nächsten zwei Jahren ein Eintrittsportal ins UNESCO-Weltnaturerbe Tektonikarena Sardona bieten können.»

Martin Hug
Gemeindepräsident Flims

Atemberaubende Landschaften, attraktive Erlebnisse und das alles innovativ, nachhaltig und barrierefrei. Das UNESCO-Weltnaturerbe Tektonikarena Sardona mittels eines touristischen und zukunftsweisenden Leuchtturmprojekts für jeden zugänglich und erlebbar machen, war das Ziel. Das weltweit neuartige Ropetaxi-System bringt dich, egal in welcher Jahreszeit, direkt ans Ziel. Sechs verschiedene Stationen sind geplant. Zielort wählen, einsteigen und erleben – mit nur einer Anlage, dafür mit höchstem Gästekomfort, Umweltverträglichkeit und Energiereduktion. Was will man mehr?

Egal, wer du bist, was du tust und welches Ziel du hast. Mit der neuen, innovativen und barrierefreien Gondelbahn Flem Xpress in der Destination Flims – Laax – Falera kannst du die Natur auf deine eigene Art erleben.

Foppa

In Foppa liegt die zentrale Kommandostation des Flem Xpress.
Die Bausubstanz der bestehenden Station in Foppa wird genutzt und weiter ausgebaut.
Der Zugang zur Station Foppa wird verbessert und durch erhöhte Lichteinstrahlung aufgewertet.

Mountain restaurants near Foppa

Aktivitäten Ausgangspunkt Foppa

Startgels

Die neue Station Startgels entsteht auf der Höhe des bestehenden Bergrestaurants.
Die bestehende Bausubstanz kann aus bautechnischen Gründen nicht genutzt werden.
Damit die neue Station Startgels vom Tal aus nicht dominant wahrgenommen wird, wird sie soweit möglich im Erdreich versteckt verbaut.

Bergrestaurant nahe Startgels

Aktivitäten Ausgangspunkt Startgels

Nagens Sura

Damit die Bahn vom Tal aus möglichst wenig ersichtlich ist, wird die Streckenführung von Segnes nach Nagens Sura in ein Felsband integriert.
Die Station Nagens Sura befindet sich zwischen der aktuellen Grauberg Bergstation und dem Berghaus Nagens (Bergstation Arena Express).
Über die Station Nagens Sura haben die Gäste Zugang zum gesamten Gebiet Nagens.

Bergrestaurants nahe Nagens Sura

Aktivitäten Ausgangspunkt Nagens Sura

Segnes

Die Station Segnes wird die grösste Station des Flem Xpress – hier findet die gesamte Logistik statt.
Damit die neue Station Segnes vom Tal aus nicht dominant wahrgenommen wird, wird sie soweit möglich im Erdreich (unterhalb der Segneshütte) versteckt verbaut.
Die bestehende Segneshütte wird um ein Besucherzentrum erweitert. Dieses gilt als Haupteinstiegspunkt für das UNESCO-Weltnaturerbe Tektonikarena Sardona.
Das Gestein des Aushubes wird zu Beton verarbeitet und für den Bau der Station vor Ort genutzt.

Bergrestaurant nahe Segnes

Aktivitäten Ausgangspunkt Segnes

Ils Cugns

Die neue Station Ils Cugns wird für eine geringe Einsichtigkeit und aufgrund der Lawinensicherheit hinter einer Geländekuppe versteckt.
Damit die Natur möglichst unberührt bleibt, gibt es ab der Bergstation Ils Cugns im Winter lediglich markierte Freeride-Abfahrten und keine markierten Pisten. Aus demselben Grund werden im Sommer keine Bikes zum Zielort transportiert.

Aktivitäten Ausgangspunkt Ils Cugns

Flims

Die Bausubstanz der bestehenden Station in Flims wird für die Flem Xpress Talstation genutzt und weiter ausgebaut.

Die aktuelle Linienführung von Flims nach Foppa wird 1:1 bestehen bleiben.

Mornellregenpfeifer

Der Mornellregenpfeifer – ein Vogel, welcher sein schweizweit bedeutendstes Rastgebiet auf dem Cassonsgrat hat. Aufgrund der geringen Anzahl Brutnachweise zwischen den Jahren 2000 und 2009, gilt die Vogelart künftig, gemäss Angaben der Vogelwarte Sempach, vermutlich als verletzlich und ist somit besonders schützenswert. Es ist unsere Pflicht, den notwenigen Schutz des Lebensraums mit geeigneten Massnahmen sicherzustellen.
This site is registered on wpml.org as a development site.